Suche
Suche Menü

Negative und positive Hypothesen/Vermutungen

Vermutungen/Hypothesen

Welche Vermutungen stellst du an?

Bist du jemand, der eher negative oder eher positive Hypothesen/Vermutungen anstellt? Sicher kennst du die Situation. Auf dem Flur morgens kommt dir dein Chef entgegen. Du grüßt ihn freundlich, doch er brummelt nur kurz etwas in seinen (nicht vorhandenen oder vorhandenen) Bart, schaut dich nicht mal richtig an und läuft an dir vorbei. Dein erster Gedanke: „Was hat der bloß? Habe ich etwas falsch gemacht?“ Den ganzen restlichen Tag machst du dir Gedanken und überlegst, warum dein Chef heute morgen so muffelig zu dir war. Selbst beim Einschlafen bereitet dir diese Frage immer noch Kopfzerbrechen. Read more

Wer eignet sich für Network-Marketing?

Vertriebspartner

Wer eignet sich für das Network-Marketing

Die Frage, wer sich für die Network-Marketing Branche eignet, kann man nicht pauschal beantworten. Eines ist sicher, das, was die meisten Networker potentiellen Interessenten erzählen, nämlich dass jeder geeignet ist, ist absoluter Blödsinn. Theoretisch kann auch jeder, der Beine hat, einen Marathon laufen. Tatsächlich muss man aber gesundheitlich dazu in der Lage ist und vorher entsprechend seinen Körper trainieren. Read more

Auch du bist ein Gewinner

Erfolgreich

Warum jeder ein Gewinner ist

Kennst du das, du sprichst jemanden auf dein Business an, über die Möglichkeiten, die sich ihm bieten, und dann kommt der Einwand: „Ich kann das nicht, sowas liegt mir nicht, ich kann nicht verkaufen“, er traut es sich nicht zu, ein Gewinner zu sein. Doch was steckt dahinter? Angst, mangelndes Selbstbewusstsein, Zweifel könnten Gründe sein. Dabei hat jeder von uns viel mehr Potential in sich, als er es sich je vorstellen kann. Read more

Wie schaffst du die tägliche Motivation?

Motivation

Wie beginnst du deinen Tag?

Kennst du das? An manchen Tagen wachst du morgens auf, du hast schlecht geschlafen, draußen ist es grau und kalt. Du möchtest am liebsten die Bettdecke über den Kopf ziehen und dich den ganzen Tag darunter verstecken. Irgendwann kämpfst du dich aus dem Bett, doch du hast keine Energie, keine Begeisterung, und willst am besten gar nichts tun. Du hast keinen Bock, null Motivation, irgendwelche Höchstleistungen zu erbringen. Doch gerade jetzt, in so einem Moment, solltest du handeln und mit Selbstvertrauen auf dein Ziel zugehen. Read more

Mehrere Unternehmen – mehr Erfolg?

Bauchladen

Veränderungen im Network-Marketing Geschäft

Network-Marketing Unternehmen gibt es schon mindestens seit den 50-er Jahren. Früher hat man seine Partner und Kunden durch Direktansprache von Freunden, Familienmitgliedern oder auch durch Kaltkontakte gewonnen. Das ist auch heute noch eine wichtige Vorgehensweise. Durch das Internet ist es jedoch einfacher geworden, mehr Menschen zu erreichen und sie auf diesem Wege anzusprechen. Die ersten bekannten Firmen im Direktvertrieb waren z.B. Tupper, Lifeplus oder Amway. Man ist bei einer Firma als Vertriebspartner eingestiegen und die meisten Menschen haben sich viele Jahre für eine einzige Firma engagiert. Read more

Meine zweite 90 Tage Challenge

Vertragsunterzeichnung 90 Tage Challenge

Warum eine zweite 90 Tage Challenge?

Anfang Juni bis Anfang September 2016 hatte ich meine erste 90 Tage Challenge durchgezogen. Natürlich ging es bei dieser Challenge auch darum, die gesetzten finanziellen Ziele zu erreichen. In erster Linie war es aber ein Lernen, Dinge anders zu tun, mich weiter zu entwickeln. Das Ergebnis der letzten Challenge war für mich sehr zufriedenstellend, in jeglicher Hinsicht. Ich arbeitete auch danach zunächst genauso weiter, doch dann kam der Umzug eines meiner Geschwister und damit auch seiner Firma, für die ich die Buchhaltung erledigte,  ins Ausland dazu. Read more

Freundschaften pflegen bedeutet Arbeit

Freundschaften

Wie komme ich auf das Thema Freundschaften pflegen?

Im Frühjahr hatte ich ein Erlebnis, das mich veranlasst, diesen Beitrag zu schreiben zum Thema Freundschaft. Mit einer Bekannten machte ich einen Spaziergang über „mein“ Bergle hinter dem Wohnhaus. Sie fragte mich, ob ich einen gewissen Herrn XY aus meinem Ort kennen würde. Seine Frau war wohl vor einiger Zeit verstorben und sie wollte diesem Herrn schon lange einen Besuch abstatten um zu sehen, wie es ihm geht. Der Name des Herrn sagte mir nichts, sie konnte jedoch beschreiben wo er etwa wohnt und wir beschlossen, auf dem Rückweg in der besagten Straße einfach nach den Klingelschildern zu sehen. Dabei kamen wir am Friedhof vorbei und sie äußerte den Wunsch, das Grab der verstorbenen Ehefrau zu besuchen. Read more

Wer zuhören kann, kann verkaufen

Erfolg

Verkaufen – ein Schreckgespenst?

Bei dem Thema Verkaufen verfallen die meisten Menschen in eine Art Schockstarre. Im Network-Marketing hört man oft: „Bei uns musst du nichts verkaufen, nur empfehlen“. Was für ein Blödsinn! Klar, du empfiehlst ein Produkt, aber der Kunde muss es letztendlich kaufen. Du möchtest ja etwas verdienen. Es gibt aber immer noch tausende von Networkern, die ihren Interessenten genau dieses Märchen erzählen. Aus Angst, dieses „schreckliche“ Wort verkaufen in den Mund nehmen und damit potentielle Partner zu vergraulen. Wenn du erfolgreich sein willst, musst du verkaufen können. Punkt. Read more

Fettnäpfchen und Business

Fettnäpfchen

Was bedeutet eigentlich „ins Fettnäpfchen treten“?

Die Redewendung ins Fettnäpfchen oder in den Fettnapf treten bedeutet, „es mit jemandem verderben“, weil ein Thema angeschnitten wurde, das für den Betroffenen unangenehm ist. Sie geht vermutlich auf die bäuerliche Sitte zurück, auf dem Fußboden in der Nähe des Herdes einen Napf mit Stiefelfett bereitzuhalten. In einer weiteren Variante standen die Näpfe auf dem Küchenboden, um das von zum Räuchern und Trocknen an der Decke aufgehängten Würsten und Schinken herabtropfende Fett aufzufangen. In beiden Fällen bestand die Gefahr, dass ein unaufmerksamer Besucher versehentlich hineintrat und dadurch die Hausfrau verärgerte. Read more