Suche
Suche Menü

Tag 1.3 des Events „On fire“ – bloggen

Dennis Koray

Warum du einen Blog brauchst

Beim Event „On Fire“ in Augsburg habe ich Deutschlands wohl bekanntesten Blogger Dennis Koray in einem Workshop  zum Them Bloggen erlebt und kennengelernt. Ich war schon längere Zeit vorher am Überlegen, ob ich mit dem Bloggen anfange, aber nach diesem Event stand meine Entscheidung fest. Was bringt mir ein Blog? Diese Frage wurde als erstes geklärt.

Egal ob ich in einem Revshare-Business, Network-Business oder im Online-Marketing tätig bin, es geht ja in erster Linie darum, sich als Person zu präsentieren, zu vermarkten. Menschen arbeiten in erster Linie mit Menschen, nicht mit der Firma im Hintergrund. Wer auf seinem Blog wertvolle und interessante Beiträge verfasst, wird langfristig mehr Kontakte und mehr Verkäufe generieren.

Wie erstelle ich einen profitablen Blog?

Ein Blog nicht ausschließlich dazu da ist, Leads und Verkäufe zu generieren. Wenn ich nur diesen Gedanken im Kopf habe, wird mein Blog nicht wirklich erfolgreich sein. Zunächst muss ich meine Zielgruppe definieren, damit ich später Zielgruppen gerechte Inhalte erstellen kann. Wie finde ich meine Zielgruppe? Das können zum Beispiel Menschen in meinem Alter sein, Menschen die gleiche oder ähnliche Interessen haben usw.

Dann ist es wichtig, mir Gedanken zu machen, wen genau ich ansprechen möchte, und wie die Menschen mich wahrnehmen sollen. Welche Handlungen will ich erzeugen? Sollen die Menschen meinen Newsletter bestellen, etwas kaufen, Informationan anfordern? Eine weitere wichtige Frage ist, wie will ich mich online von der Konkurrenz abheben? Wie erreiche ich ein Alleinstellungsmerkmal?

Wie fülle ich den Blog mit Inhalten?

Nachdem ich die obigen Fragen für dich beantwortet habe, geht es ans Bloggen, an das Schreiben des ersten Artikels. Auch hier ist wieder die Frage, was will ich mit einem Artikel, einem Beitrag, erreichen? Auch wenn es letztendlich darum geht, Produkte zu verkaufen oder Leads zu generieren, lieblos dahin geschriebene Beiträge werden kein Interesse erzeugen und so die Menschen auch nicht dazu animieren, öfter auf meinen Blog zu gehen.

Im Endeffekt geht es ja darum, sich in einer Nische oder in seinem Business als Experte zu positionieren. Wie man Themen für seinen Blog findet, wie man einen Keyword optimierten Artikel schreibt, im Vorfeld entsprechend recherchiert, waren weitere Themen des Workshops. Um zu erreichen, dass die Leser einen Kommentar hinterlassen, etwas länger auf dem Blog bleiben, kann man durchaus auch einmal polarisieren oder provozieren. Sehr effektiv ist es, in seinem Blog Videos einzubinden, sie machen den Blog lebendiger.

Es waren soviele Informationen, ich konnte gar nicht alles mitschreiben. Glücklicherweise konnte ich später diesen Workshop und weitere Videos als Kurs erwerben und bin so bestens ausgerüstet mit wertvollem Informationsmaterial.

Wie verdiene ich Geld mit meinen Blog?

Beiträge schreiben ist eine Sache, letztendlich möchte ich aber ja langfristig auch Geld verdienen mit meinem Blog. Das Zauberwort heißt hier Sales Funnel, ebenso wichtig, die Mailingliste. Dadurch dass ich mit Fotos und Videos meinen Lesern die Chance gebe, mich besser kennenzulernen, kann ich auch besser verkaufen. So die Message des Workshopleiters.

Da hängt ganz schön viel mit dran und ich dachte so im ersten Moment, das werde ich nie schaffen, hört sich ziemlich kompliziert an. Aber mit den nötigen Informationen, die mich Schritt für Schritt durch diese Prozesse führen, ist das letztendlich halb so wild.

Als Fazit kann ich sagen, dass sich dieser Workshop, der im übrigen so begehrt war, dass der Raum aus allen Nähten platzte, viele sogar stehen mussten, mir aufgezeigt hat, dass ich um einen Blog nicht drum herum komme. Voilà, hier ist das Ergebnis 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: