Suche
Suche Menü

Digitale Kryptowährungen

Digitale Tauschmittel

Warum auf einmal digitale Kryptowährungen?

Bisher habe ich in meinem Blog Menschen insbesondere ab der Lebensmitte, also Menschen 50 plus, ermuntert, sich Gedanken zu machen über die Zeit Ihrer Rente, vorzusorgen und sich ein passives Einkommen aufzubauen. Da mich das Thema selber betrifft, habe ich in den letzten 1,5 Jahren viel Neues gelernt und meine Fortschritte und mein erlerntes Wissen mit euch auf diesem Blog geteilt.

Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich nunmehr intensiv mit dem Thema digitale Tauschmittel. Klar, ich hatte schon oft vom Bitcoin gehört, der bekanntesten Kryptowährung, was es damit genau auf sich hat, war mir nie wirklich bewusst. Je mehr ich in die Materie eintauche, umso mehr komme ich zu der Überzeugung, dass es sehr wichtig ist, sich mit diesem Thema zu beschäftigen und so möchte ich euch mitnehmen auf eine spannende Reise. Ich will versuchen, das komplexe Thema so zu erklären, dass es jeder Laie, so wie ich auch einer war, verstehen kann.

Was sind digitale Kryptowährungen?

Mit den Kryptowährungen, allen voran der bekannte Bitcoin, hat im Januar 2009 eine neue Ära im Zahlungsverkehr begonnen. In Windeseile hatte sie sich über den gesamten Globus ausgebreitet. Es war die Zeit der Finanzkrise, das Vertrauen in den Finanzsektor war zutiefst erschüttert. Die Banken hatten schon vorher einen schweren Stand, dies hatte sich durch die Finanzkrise in 2008 noch verschärft.

Just zu dieser Zeit wurde die neue Währung aus der Taufe gehoben und ist in den „Kryptohimmel“ aufgestiegen, ähnlich wie Urmel aus dem Eis. Bei der digitalen Währung hat keine Bank dieser Welt die Finger im Spiel. Keine Bank erhebt Gebühren, spekuliert oder bereichert sich auf Kosten der Kunden. Der Kunde ist anonym, er alleine hat Zugriff auf sein Konto. Statt einem normalen Bankkonto besitzt man ein sogenanntes E-Wallet. Mehr darüber später an anderer Stelle.

Mit der digitalen Währung ist es möglich, Geld in Sekundenschnelle weltweit zu geringsten Gebühren zu transferieren. Anonym und sicher.

Wie funktionieren digitale Kryptowährungen?

Da ich es besser nicht erklären kann, hier ein kurzes, sehr verständliches Video, wie digitale Kryptowährungen funktionieren:

 

Es gibt also beim Bezahlen keine Institution wie die Bank, die übergeordnet steht und die Überweisung tätigt, sondern ein dezentrales System von Millionen von Computern, die jeden Vorgang, jeden Transfer überprüfen. Es ist sozusagen ein öffentliches Buchungssystem, das von jedem eingesehen werden kann. Nochmals zur Verdeutlichung, ein E-Wallet besteht aus einem langen Code, einer Zahlen- und Buchstabenreihe, und jeder Transfer ist zwar öffentlich, d.h. von allen Nutzern einsehbar, jedoch ist nicht bekannt, wer sich hinter dem Konto verbirgt.

Dank der Verschlüsselung brauchen Nutzer nur ihr Passwort eingeben und können dann direkt digitales Geld verschicken, ohne dass sie ihr Passwort einer Institution oder Person anvertrauen müssen. Das Programm überprüft selbst, ob der Zahlende flüssig ist und nicht mit gefälschtem digitalen Geld zahlt.

Fazit

Wie in vielen anderen Bereichen auch, bergen digitale Kryptowährungen gewisse Risiken, aber auch große Chancen.

Risiken können sein: Kursschwankungen, keine Einlagensicherung, eigenverantwortliche Aufbewahrung der Coins d.h. seines Guthabens.

Die Chancen sind wie bereits erwähnt die Anonymität, die Begrenzung vom Bitcoin, schnelle Transfers, geringe Kosten, Möglichkeit von Wertsteigerungen.

Ich empfehle jedem, sich mit digitalen Tauschmitteln auseinander zu setzen und sich ausgiebig zu informieren. Eine umfassende Einführung zum Thema finden Sie in dem Buch von Aleksander Berentsen: „Bitcoin, Blockchain und Kryptoassets“ Es ist für Neueinsteiger und auch für Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet und verständlich geschrieben. 9 x 5 Sterne sprechen für sich.

Hier ist der Bestell-Link zum Buch Bitcoin, Blockchain und Kryptoassets:

http://amzn.to/2tGEBU4

Die Teilnahme an sogenannten „Coin-Talks“, derzeit immer mittwochs um 20.20 Uhr, ist möglich nach kostenloser Registrierung bei der Firma Mineworxx. Einfach auf den Link klicken, Name und Mailadresse angeben, fertig: https://www.mineworxx.com/?p=461941

 

 

 

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das Interesse an digitaler Währung steigt immer weiter an. Dies kann man auch daran erkennen, dass immer mehr Unternehmen diese Zahlungsmethode zulassen. Ich bin gespannt zu sehen, wie sich das ganze Thema in Zukunft noch entwickeln wird.

    Antworten

    • Da gebe ich dir völlig recht, das Interesse am Thema digitaler Währung steigt. Es gibt viele, die daran glauben, andere sagen den Niedergang voraus. Ich bin auch gespannt wo wir in 2-3 Jahren stehen werden. Danke für deinen Kommentar.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: